Installation von Java und der Entwicklungsumgebung

Java Development Kit (JDK)

Manche werden nun denken, JAVA habe ich ja bereits installiert! 

Nun, JAVA ist nicht gleich JAVA!

 

Wir unterscheiden:

  • Java Runtime Environment
    (kurz JRE) wird die Laufzeitumgebung für die Java-Plattform von Sun Microsystems genannt. Diese liefert unter anderem die Java Virtual Machine und wird benötigt, um Java-Anwendungen auszuführen.
    Ohne die JRE läuft keine JAVA-Anwendung auf Ihrem PC!

    Allgemein besteht die Laufzeitumgebung aus der Java Virtual Machine (kurz Java VM) und einer Programmierschnittstelle (kurz API, für Application and Programming Interface). Die API stellt die Standard-Klassen der Programmiersprache Java bereit, wie etwa „java.lang.String“.

    Die Virtuelle Maschine und die API müssen aufeinander abgestimmt sein und werden deshalb zur JRE zusammengefasst.
    Die JRE enthält keine Entwicklungswerkzeuge wie beispielsweise einen Compiler.

  • Für die Programmierung mit Java wird das Java Development Kit (JDK) oder eine andere Programmierumgebung, welche ebenfalls Java-Bytecode erzeugt, benötigt.
    Die JRE ist Bestandteil der Java Platform Standard Edition, in der auch definiert ist, welche Klassenbibliotheken zur Verfügung stehen.
    Für andere Einsatzgebiete wie etwa Handys oder Set-Top-Boxen stehen verschiedenste JREs zur Verfügung.

Das Java Development Kit, abgekürzt JDK, beinhaltet neben der Laufzeitumgebung (JRE) folgende

Java-Entwicklungswerkzeuge

  • javac (Java-Compiler)
  • javadoc (zur Erstellung der Dokumentation)
  • jar (zur Erstellung von Java-Archive)
  • jarsigner (zur Signierung von Java-Anwendungen oder Bibliotheken)
  • htmlconverter (Java Plug-in HTML Converter)
  • appletviewer

 

Die aktuelle Version des JDK ist 8 Update 11 (Stand Juli 2014).

 

JDK 8u5 with NetBeans 8.0

Das JDK kann sowohl separat, als auch im Bundle mit der Java-IDE NetBeans heruntergeladen werden.

 

Hier laden wir JDK 8u5 with NetBeans 8.0 herunter.