Logische Operatoren – ODER-Verknüpfung (||)

Der Code den Sie hier sehen, wird Ihnen bereits aus dem vorhergehenden Beispiel bekannt sein. Jedoch enthält dieser eine kleine Änderung, nämlich eine oder-Verknüpfung, auf die ich nun näher eingehen werde.

#include <cstdlib>
#include <iostream>
#include <cstdio>
#include <string>

using namespace std;

int main(int argc, char *argv[])
{
	// Deklaration
	string name, geschlecht, bekannt, anrede;
	
	// Einlesen
	cout << "Wie heissen Sie?" << endl;
	getline( cin, name );
	
	cout << "Sind Sie maennlich (j/n)?" << endl;
	cin >> geschlecht;
	
	cout << "Kenne ich Sie (j/n) ?" << endl;
	cin >> bekannt;
	
	// Abfrage der passenden Begrüßung
	if ( ( geschlecht == "j" || geschlecht == "J" ) && bekannt == "j" )
	{
		anrede = "Hallo Herr ";
	}
	
	if ( geschlecht == "n" && bekannt == "j" )
	{
		anrede = "Hallo Frau ";
	}
	
	if ( geschlecht == "j" && bekannt == "n" )
	{
		anrede = "Sehr geehrter Herr ";
	}
	
	if ( geschlecht == "n" && bekannt == "n" )
	{
		anrede = "Sehr geehrte Frau ";
	}
	
	// Ausgaben
	cout << anrede << name << endl;
	
	
	system("PAUSE");
	return EXIT_SUCCESS;
}

 

Gibt jemand statt einem kleinen "j" ein großes "J" ein, würde unser Programm dies nicht erkennen.

Daher können wir eine oder-Verknüpfung einfügen. Dies wird in C++ mit Hilfe von zwei senkrechten Strichen mitgeteilt. Sieht dann so aus: ||

Das heißt wir starten nun eine Abfrage, die gleichzeitig die Groß- und Kleinschreibung beachtet.

 

Hierzu verwenden wir folgende Codezeile:

	if ( ( geschlecht == "j" || geschlecht == "J" ) && bekannt == "j" )

 

Wir achten nun auf die Groß- und Kleinschreibung der Geschlechtsabfrage, jedoch noch nicht auf die der Bekanntheitsabfrage.
Diese können Sie, wenn gewünscht natürlich nachträglich noch hinzufügen.