Der Speicher

Im Speicher stehen das Programm und die zu verarbeitenden Daten.

Die Daten können konstante oder variable Werte sein. Variable Werte werden über die Ports eingelesen oder ausgegeben.

Das Programm im EPROM enthält die Arbeitsanweisungen, die die CPU der Reihe nach liest und ausführt. Die CPU beginnt die Programmabarbeitung nach einem Reset an der Adresse 0000h. Ab dieser Adresse müssen auch die Befehle gespeichert werden.
Das Programm muss auch nach dem Ausschalten oder dem Reset erhalten bleiben und kann daher nur in einem nicht flüchtigen Speicherbaustein (EPROM) gespeichert sein.
Die variablen Daten werden in einem RAM-Baustein gespeichert.